Das Bild zeigt mich bekleidet mit Hemd, Krawatte und Weste sowie Herrenrock und Handtasche.

TransMann

Da ich eine Geschlechtsangleichung hinter mir habe, bezeichne ich mich in gewissen Kontexten auch als Transmann. So leite ich beispielsweise eine Gruppe für schwule Transmänner und deren Partner: Gay-X-Men

Geschichten wie Herr Otto Mayer oder Therapie sollen einen ungefähren Eindruck davon vermitteln, wie sich das anfühlt, aufgrund des unpassenden Äußeren falsch angesprochen zu werden.

Meinen Weg der Transition (anderes Wort für Geschlechtsangleichung) habe ich seit 2008 in unregelmäßigen Abständen in Blogbeiträgen protokolliert. Diese finden sich in der Kategorie TransWeg.

2015-08-01 CSD Parade_Lysander

(CSD 2015, Original hier – ich habe es mir erlaubt, das Foto zu screenshotten und mit meinem Namen zu versehen, da immerhin ich selbst im Vordergrund bin und ich auch nicht gefragt wurde, ob ich im Internet hochgeladen werden will. Wenn Du damit nicht einverstanden bist, nimmt bitte Kontakt mit mir auf – ich entferne das Bild dann umgehend. Mir ist klar, dass auch der_die Fotograf_in ein Recht an dem Bild hat, aber wenn man sich nicht persönlich kennt, ist eine solche Zustimmung schwer einzuholen. Für die Menschen im Hintergrund gilt dasselbe.)


Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

(Talmud)

Spätestens seit George Orwell und seinem Buch 1984 wissen wir auch, dass das Fehlen von Worten das Denken einschränkt. Auch hier liegt eine wechselseitige Bedingung zugrunde, die aufzeigt, wo jede_r selbst Einfluss auf das eigene Schicksal nehmen kann – bei den eigenen Gedanken und einer feinfühligen Ausdrucksweise, die nicht zwingend jedes Wort auf die Goldwaage legen muss.

Ich möchte das obige Zitat daher umdrehen:

Durch mein Schicksal hat sich mein Charakter geformt.
Mein Charakter ist mit bestimmten Gewohnheiten vertraut.
Die Macht der Gewohnheit lässt mich bestimmte Handlungen wiederholen.
Meine Handlungen beschreibe ich in mir vertrauten Worten.
Mein Wortschatz bestimmt die Ausdehnung des Raums,
in dem meine Gedanken sich zu Hause fühlen dürfen.

(Lysander)

Frei übersetzt ins Englische:

My destiny has formed my personality.
My (genital) character is used to selected habits.
The force of habit makes me to re-enact.
I describe (change of) scenes in my own words.
My word pool is where my mind is allowed
to swim with or without water wings.

(Lysander)

Für Hinweise auf grobe Übersetzungsfehler_innen [sic!] bin ich sehr dankbar.

Bisher kenne ich noch keine_n geeignete_n Übersetzer_in, der_die ein Buch, welches sich im Zwischenreich der binären Geschlechtspole bewegt, vom Deutschen ins Englische übertragen könnte. Wer sich dazu berufen fühlt, melde sich gerne über das Kontaktformular bei mir.

Egal ob Mutter*-oder Vater*-Sprachler_innen. (Ja, das ist eine bewusste Übertreibung.)


Bücherliste zur Trans-Thematik (und ein wenig zu Inter*)

Englischsprachige Sachbücher / Autobiographien:

  • Testosterone files, Max Wolf Valerio, ISBN: 1-58005-173-1 / Autobiographisches Erleben, insbes. von Testosteron
  • Just add hormones, Matt Kiley, 0807079596 / Autobiographisches Erleben insbes. von Testosteron
  • Becoming a visible man, Jamison Green, 978-0-8265-1457-8 / Autobiographisches Erleben (Trans)Mannwerden
  • Butch is a noun, S. Bear Bergman, 978-155-152369-9 / Essay einer Butch / eines TM
  • The nearest exit may be behind you, S. Bear Bergman, 978-155152264-7 / Essay einer Butch / eines TM
  • Sex, drag and male roles, Diane Torr, 978-0-472-05102-1 / Gendering, „Man for a day“-Workshopgeberin
  • Nobody passes, Mattilda (Hrsg.), 978-158-005184-2 / genderbezogene Kurzgeschichten
  • Gender outlaw, Kate Bornstein, 978-158005-308-2 / dto.
  • Trans Generation, Leslie Feinberg, 978-0-80707951-5 / Trans-Aktivist, Essays
  • Trans Love, Marty Diamond, 978-1-933149-56-1 / einmalige Sammlung (trans)sexueller Erlebnisse
  • FTM, Holly Devor, 0253212596 / Sachbuch zum Thema FTM, sehr umfangreich
  • The Transgender Studies Reader, Susyn Stryker and Stephen Wittle (Eds.), 0-415-94709-X / Auszüge aus Büchern und Aufsätzen zu Trans* und Gender allgemein

Englischsprachige Romane:

  • Almost perfekt, Brian Katcher, 978-0-385-73665-7 / MTF-(Jugend-)Roman
  • Boy to girl, Terence Blacker, 0-330-41503-4 / MTF-(Jugend-)Roman
  • Annabell, Kathleen Winter, 978-0802170828 / Intersexroman
  • Becoming Alec, Darwin Ward, 9780615174686 / FTM-(Jugend-)Roman
  • I am, Chris Bean / FTM-(Jugend-)Roman

Deutschsprachige Sachbücher / Autobiographien:

  • Geboren als Frau, glücklich als Mann, Niklaus Flütsch 
  • Blaue Augen bleiben blau, Balian Buschbaum / Autobiographie FTM
  • Von einer, die auszog, ein Mann zu werden, 3716026793, T Cooper / FTM-Autobiographie
  • Sein oder Nichtsein, Felix Frank, 381125902 / FTM-Autobiographie
  • Er war eine Frau, Diane Middlebrook / Intersexroman
  • Der Junge, der als Mädchen aufwuchs, John Colapinto, 344215118x / Intersex-Biographie
  • Ich war Mann und Frau, Christiane Völling / persönliche Geschichte einer Intersexuellen
  • Ich bin ich, Micha Ela, ISBN Buch + eBook: 978-3-95667-174-6, ISBN ePub 978-3-95667-175-3, ISBN mobi 978-3-95667-176-0 / Autobiographisches Erleben einer Transfrau, die sich als „Frau mit Sti(e)l bezeichnet und für die der Prozess der Geschlechtsangleichung „einfach“ ging, weshalb sie sagt: Es geht auch einfach
  • Geschlecht anders gestalten, Ute Schirmer / Sachbuch zur „Genderdebatte“, Studie
  • Die Wirklichkeit transsexueller Männer, Jannik Brauckmann, 3898061353 / Studie mit vielen Interviewauszügen, heterosexuell dominiert
  • Queer Theory, Riki Wilchins / zur Frage der Geschlechterbinarität
  • Ich bin du, Elisabeth Badinter / zur Frage der Geschlechterbinarität
  • Die soziale Konstruktion der Transsexualität, Stefan Hirschauer / wissenschaftliches Buch zum Thema, Klassiker
  • Transidentität, Udo Rauchfleisch / Sachbuch zum Thema für Laien
  • Ein Junge namens Sue, Alexandra Köbele / gut lesbare Studie FTM/MTF-Entwicklung mit Interviews
  • Das paradoxe Geschlecht, Gesa Lindemann / Klassiker, wissenschaftlich
  • Intersexualität kontrovers, Katinka Schweizer und Hertha Richter-Appelt (Hg.) / wissenschaftlich, neuere Aufsätze von verschiedenen Autor_innen, u.a. Ärzt_innen, Therapeut_innen, Intersexuellen
  • Begegnungen auf der Transfläche, Kollektiv Sternchen und Steine / alternative Sichtweisen, subjektives Erleben des Andersseins, Kurzgeschichten, Alltagserlebnisse
  • Das Geschlecht der Seele, Ursula Markus / Tanja Poli, Photobuch mit Kurz-Biographien
  • TM-Brevier, Martin Licht / Nachschlagewerk zu wichtigen Fragen auf dem Weg der Transition
  • Drag Kings, Thilmann / Witte u.a. / umfangreiches illustriertes Buch
  • Schnittmuster des Geschlechts, Rainer Herrn / Sozialgeschichte Transvestitismus / Transidentität im 20. Jahrhundert

Deutschsprachige Romane:

  • Body, Chr. Feher / (Jugend-)Roman FTM
  • Träume in den erwachenden Morgen, Leslie Feinberg / butch, FTM
  • Drag Kind Blues, Leslie Feinberg / butch, FTM
  • Jenny mit O, Karen-Susan Fessel / (Jugend-)Roman FTM
  • Das dänische Mädchen, Edward Ebershoff / MTF-Roman
  • Middlesex, Jeffrey Eugenides / Intersexroman
  • Liebe macht Anders, KarenSusan Fessel / Jugendkrimi mit TS-Thematik
  • Unternehmen Halbmond, Monika Pelz, ISBN: 3-7026-5732-0 / Jugend(kriminal)roman: Nach der Silvesternacht wachen etliche Wiener Pubertierende plötzlich mit anderen als bisher gewohnten Geschlechtsmerkmalen auf

Diese Liste wurde zusammengestellt von DAVID (trans*solid e.V., Orga-Team HITT und Hanse-X-Men). Da sie während der HITT 2014 bereits öffentlich zugänglich war, habe ich nicht nachgefragt, ob sie auch ins Internet darf. Fettgedruckt Ergänzungen von mir. Dennoch ist die Liste nicht abschließend.

Eine weitere Liste: GenderWunderLand

Die Selbsthilfegruppe bzw. der Stammtisch Hanse-X-Men führt eine Bibliothek, dh dort können einzelne Bücher ausgeliehen werden (Nicht unbedingt alle, die oben aufgelistet sind…).


Dazu gebloggt:

Hamburger Selbsthilfegruppen

  • Switch (alle)
  • Hanse-X-Men (Transmänner)
  • Angehörigen-Stammtisch (jeweils an einem 5. Samstag des Monats 19-21 Uhr im blauen Raum des KISS Altona)
  • Trans*normal (Jugendliche) und TransTendenz (nicht-binäre Personen) beim mhc
  • Trans*Formation (Trans*menschen vor und nach der OP):

TransFormation Bild TransFormation Text

Weiterführende Links:

  • Immer mehr ich: Dokumentation einer Radiosendung von Transidenten über Transidente im Radio FSK 93,0 Hamburg. Interessant für alle, die einen tieferen Einstieg ins Thema Trans* wünschen.
  • Trans*beratung Nord e.V.: Eine Anlaufstelle vor Ort in Hamburg für Menschen mit Fragen zur Geschlechtsidentität.
  • FTM-Portal: Sicherlich die erste Anlaufstelle im deutschen Sprachraum für alle, die sich mit ausschließlich „weiblich“ nicht korrekt beschrieben fühlen.
  • Deutsche Gesellschaft für Trans- und Intersexualität e.V.: Vielen wohl in erster Linie durch den dgti-Ausweis bekannt.
  • Trans Recht e.V.: Ein in Bremen ansässiger Verein, der bei Rechtsfragen im Zusammenhang mit Transsexualität vermittelt.
  • Atme e.V.: Ein Verein, der sich für Menschenrechte im Zusammenhang mit Transsexualität einsetzt.
  • Bundesverband Trans*: Eine Organisation, die für mehr Sichtbarkeit von Trans*personen sowie geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in unserer Gesellschaft steht.
  • transgaynetzwerk.eu: Vielversprechendes queeres Netzwerk, das noch nicht sehr lange online ist.